Studierende
Zur Zeit sind 51 Gäste und  1 registrierter Benutzer online.

Drucken

"English-Support-Programme" mit Shawna Peters

Freitag, 01. März 2013

esp-peters

Shawna Peters. Foto: FHG/BL, Abdruck honorarfrei

Gelsenkirchen. Shawna Peters (25) ist das neue Gesicht im Sprachenzentrum. Die englischsprachige Kanadierin aus Simcoe im Bundestaat Ontario (in der Nähe der Niagara-Wasserfälle) arbeitet als Mitarbeiterin am Aufbau eines zusätzlichen, vorbereitenden Förderangebots. Dazu erhalten die Studierenden ein maßgeschneidertes E-Learning-Programm, das auf deren individuelle Bedürfnisse eingeht. Vor allem auf dem Wege des angeleiteten und betreuten Selbststudiums komplettieren die Studierenden so ihre Kenntnisse in Englisch. „Ein solches Angebot ist neu für die Studierenden der Westfälischen Hochschule und auch sprachwissenschaftlich sehr interessant", so die Sprachenzentrumsleiterin Dr. Petra Iking. Einen Namen hat das Angebot auch: ESP steht für „English-Support-Programme". Es mischt Selbststudium im Multimedialabor des Sprachenzentrums mit Gruppenarbeit. Iking begrüßt, dass die Projekt stelle durch Shawna Peters mit einer Mutterspachlerin besetzt werden konnte. Die kanadische Sprachfarbe erweitert die muttersprachlichen Stimmen des Sprachenzentrums: Mark Weller liefert den „Sound of the USA", Maria del Carmen Saá Arias spricht Spanisch in der Farbe der iberischen Halbinsel, Anna Maria Silva Gebhardt steht für Portugiesisch in iberischer und brasilianischer Form. Shawna Peters hat in Simcoe den High-School-Abschluss gemacht und anschließend an der Universität von London/Ontario englische Literatur und „Gender Studies" (Geschlechterstudien) studiert und in einem Master-Studiengang der „University of Western Ontario" vertieft. Während dieser Zeit hat sie als Mitarbeiterin erste Erfahrungen in der Lehre gesammelt. „Zu viel Schnee in Ontario" und die Lage mitten in Europa und der europäischen Vielfalt lotste sie nach Deutschland und an die Westfälische Hochschule. „Deutschlands Nähe zu anderssprachigen Ländern öffnet spannende Möglichkeiten für eine Kanadierin", so Shawna Peters.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Dr. Petra Iking, Leiterin des Sprachenzentrums an der Westfälischen Hochschule